SV Großbardau – Mochau 0:3 – Aufstieg in die Kreisliga A

Auswärtssieg beschert Aufstieg in die Kreisliga A!

Am 19. Spieltag der Kreisliga B war der SV 50 Traktor Mochau beim SV Großbardau zu Gast. Vor dieser Partie hatte der Verein seine Fans aufgerufen, die Mannschaft bei diesem Spiel zahlreich zu unterstützen. Diese folgten dem Aufruf umgehend und so wurde kurzer Hand ein großer Bus gechartert. Die Mannschaft und ihre Anhänger trafen sich auf dem Richard-Kerber-Sportplatz und kurz nach 13 Uhr setzte sich die Reisegruppe „Aufstieg-war das alles?“ Richtung Großbardau in Bewegung. Die Stimmung war schon auf der Hinfahrt ausgelassen, denn die Fans waren bestens mit gut schmeckenden Getränken versorgt. Am Ziel angekommen bereitete sich das Team gewohnt intensiv auf das anstehende Match vor und die Mochauer-Schlachtenbummler plünderten währenddessen das heimische-Sportlerheim. Pünktlich 15 Uhr erfolgte dann der Anpfiff für das Spiel, welches von der 1. Sekunde an in den Händen der Traktoren war. Druckvoll wurde der Gastgeber größtenteils in seiner eigenen Hälfte gehalten und es wurde versucht spielerische Mittel gegen den tiefstehenden Gegner zu finden, was aber nicht sofort gelingen sollte. Somit musste mal wieder ein Standard die Führung besorgen. Nach einer Ecke von T. Koitsch war S. Schwitzky mit dem Kopf zur Stelle und wuchtete den Ball zum 0:1 in die Maschen (15´). Diesem Führungstreffer sollte auch ein Tor aus dem Spiel heraus folgen. Jedoch waren es aber entweder die Hausherren, welche das Spiel mit einem Foul unterbrachen oder die zu ungenau gespielten Bälle vor dem Tor, was den Torerfolg verhinderte. Kurz vor der Halbzeit tauchte dann plötzlich die Heimelf vor dem Mochauer-Tor auf. Mit einem Heber, welcher aber das Tor verfehlte, versuchten sie R. Mann zu überwinden. Nach diesem kurzen Schreckmoment pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit.

Auch im zweiten Spieldurchgang setzten die Traktoren alles auf Angriff und belohnten sich dafür ziemlich zügig. In der 52. Minute nutzte T. Koitsch einen Pass von S. Schwitzky und erhöhte auf 0:2. Nach diesem Gegentreffer hissten die Großbardauer die „weiße Fahne“ und versuchten mit vermehrten Zeitspielen die noch verbleibende Spieldauer zu verkürzen. Diese Spielweise sollte aber nicht ganz aufgehen, denn das Ergebnis wurde durch A. Albunia auf 0:3 erhöht (60´). Unter dem unbändigen Jubel seitens des Mochauer Fanblocks wurden noch weitere hochkarätige Chancen heraus gespielt, aber nicht genutzt. Somit blieb es bei diesem ungefährdeten 0:3 Auswärtssieg und man hörte schon vor dem Schlusspfiff die ersten Sektkorken knallen. Kaum ertönte dieser Pfiff, kannte die Freude keine Grenzen und es wurde ausgelassen gefeiert. Nach dem die Feierlichkeiten auf dem Rasen beendet waren stand eine feuchtfröhliche Heimreise auf dem Programm und zum Abschluss dieses gelungenen Tages kehrte man noch geschlossen beim „Griechen des Vertrauens“ Olympia ein. Dort wurde noch bis in die späten Abendstunden weiter gefeiert.

Ein großes Dankeschön geht an alle Fans, die den SV 50 Traktor Mochau an diesem Tag und die gesamte Saison über so großartig und zahlreich unterstützt haben! Ihr seid Erstklassig!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.