Mochau beendet erstes Pflichtspiel 2019 mit einem Sieg

Pflichtsieg zum Auftakt.

Heute war der SV 50 Traktor Mochau in Großbauchlitz zu Gast. Gespielt wurde gegen die zweite Vertretung vom ESV Lok Döbeln. Mochau startete perfekt in diese Partie. Nach dem Anstoß wurde das Spielgerät sofort auf die linke Außenbahn gespielt. Dort hinterlief T. Scholz lehrbuchmäßig seinen Mitspieler und bekam den Ball. Freistehend konnte dieser nun flanken und A. Glauch veredelte diesen sehenswerten Spielzug mit dem Kopf zum 0:1 (1´). Nach diesem Treffer waren die Traktoren weiter spielbestimmend. Es wurden zahlreiche Chancen herausgespielt, welche aber leichtsinnig vergeben wurden.

So musste die Hintermannschaft weiter auf der Hut sein, denn die „Loksche“ versuchte immer wieder mit schnellen Kontern gefährlich zu werden. Erst in der 39. Spielminute konnten die Mochauer die Führung ausbauen. Nach einem Eckball war S. Schwitzky zur Stelle und erhöhte auf 0:2. Dies war dann auch das Halbzeitergebnis.

In der zweiten Halbzeit sollte sich nicht viel am Spielgeschehen ändern. Mochau hatte weiterhin das Heft des Handels in der Hand und die Hausherren versuchten nur sporadisch in der Offensive tätig zu werden. So war es ein schnell vorgetragener Angriff der Gäste, welcher das 0:3 durch T. Koitsch brachte. Auch im zweiten Spieldurchgang wurden wieder gute Chancen fahrlässig verschenkt. Nach einem klaren Handspiel im Strafraum der Heimmannschaft entschied der Schiedsrichter sofort auf Strafstoß. A. Albunia ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte souverän zum 0:4 (76´). In der verbleibenden Spielzeit wurden noch alle möglichen Wechsel seitens der Mochauer getätigt. Bis zum Schlusspfiff sollte nichts spektakuläres mehr passieren und somit stand nach 90 Minuten ein verdienter Auswärtssieg für die Traktoren zu Buche.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.