Otterwischer SV II – Mochau 1:4

Mäßige Leistung reicht für Auswärtssieg.

Zum letzten Auswärtsspiel in dieser Saison waren die Traktoren heute in Otterwisch gefordert. Die Partie begann verhalten. Mochau versuchte zwar Druck auf das gegnerische Tor zu machen, jedoch konnten dabei keine klaren Torchancen verzeichnet werden. So musste die Mannschaft, welche heute auf einige Stammspieler verzichten musste, selbst auf der Hut sein. Die Otterwischer nutzten die zahlreichen Unsicherheiten in der Mochauer-Abwehr um selbst gefährlich vor das Tor von T. Friedrich zukommen. Jedoch blieben gute Einschussmöglichkeiten sträflich ungenutzt. Gejubelt werden konnte dann aber doch noch, zumindest auf Seiten des SV 50 Traktor Mochau. Nach einer tollen Einzelleistung von A. Albunia, welcher mehrere Gegenspieler im Strafraum aussteigen ließ, konnte dieser zum 0:1 vollenden (37′). Diesem Treffer folgte dann gleich der nächste. Nach einer Flanke von M. Engler war S. Schwitzky mit dem Kopf zur Stelle und schraubte das Ergebnis auf 0:2 hoch (41′). Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Die Hausherren hatten im zweiten Spieldurchgang Anstoß und beförderten das Spielgerät mit einem langen Pass in den Strafraum der Mochauer. Dort kam es zu einem klaren Foul und Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Elfmeter. Diese Chance vom Punkt ließ die Heimmannschaft aber liegen und schoss den Ball am Tor vorbei. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin und war geprägt von vielen Fehlpässen. Erst nach 59 Minuten gab es wieder Grund zur Freude. Nach einer Ecke von M. Engler reagierte der eingewechselte M. Baumert am schnellsten und nickte zum 0:3 ein. Diese Führung sollte den Traktoren normalerweise Sicherheit verleihen, aber davon war nichts zu spüren. In der 65. Spielminute wurde diese unstrukturierte Spielweise bestraft. Eine Flanke konnte nicht konsequent verhindert werden und zu allem Überfluss wurde der Stürmer des OSV gänzlich im Strafraum alleine gelassen. Dieser hatte keine Probleme und verkürzte auf 1:3. Das Aufbäumen der Heimmannschaft sollte nicht lange Bestand haben. Denn M. Baumert nutzte nur wenig später einen Abpraller vom Aluminium und vollendete mit dem Kopf zum 1:4 (69′). Bei diesem Ergebnis sollte es auch bis zum Schlusspfiff bleiben.

Am 26.05.19, 14 Uhr steht das nächste Heimspiel, welches zugleich das letzte Spiel für diese Saison ist.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.